Burn-out
Symptome und Ursachen des Burnout-Syndroms

Es können körperliche oder psychische Symptome auftreten, die sich nicht plötzlich, sondern über einen längeren Zeitraum hinweg entwickeln. Für die körperlichen Beschwerden gibt es beim Burnout-Syndrom jedoch keine organischen Ursachen – sie entstehen psychosomatisch.

Das heißt psychische Probleme äußern sich durch körperliche Beschwerden. Das Burnout-Syndrom ist kein einheitliches Krankheitsbild. Vielmehr kann eine Vielzahl verschiedenster Beschwerden eintreten.


Als körperliche Beschwerden können unter anderem auftreten:

  • Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Schwindel
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Schlafstörungen
  • erhöhte Anfälligkeit für Infekte
  • Herzklopfen

Zu den psychischen Beschwerden zählen zum Beispiel:

  • sinkendes Selbstvertrauen
  • stärkere Verletzlichkeit in Bezug auf Enttäuschungen oder Verluste
  • erhöhte Stressanfälligkeit
  • sinkende Arbeitszufriedenheit
  • Anzeichen einer Depression wie z.B. gedrückte Stimmung, Freudlosigkeit oder Interessenverlust
  • Angst- und Panikattacken
  • Konzentrationsstörungen